Home  ›  Leitbild  ›  Branchenstandards  › 

Branchenstandards

Zentralredaktion.de respektiert die Kodizes, die sich die PR-Verbände gegeben haben. Das gilt insbesondere für die beiden wichtigsten, Code d'Athènes (auch Code d'Ethiques) und Code de Lisbonne. Eine knappe Zusammenfassung wichtiger Regeln für eine nachhaltige Kommunikation sind die sieben Selbstverpflichtungen der Deutsche Public Relations Gesellschaft  (DPRG).

Drei Punkte sorgen immer wieder für Missverständnisse:

  • Bei Journalisten und Redaktionen wird Zentralredaktion.de niemals mit Geld oder Druck versuchen, redaktionelle Platzierungen für Inhalte zu erlangen. Ein solches Verhalten widerspricht Branchenrichtlinien und erzeugt langfristig mehr Risiken für den Auftraggeber, als es kurzfristige Erfolge erzielen könnte. Wer gute Inhalte gut kommuniziert, wird Zugang zu relevanten Redaktionen finden.
  • Ebenso lehnen ich Versuche ab, die Ergebnisse von Suchmaschinen zu manipulieren. Es gibt Beispiele dafür, wie solche Methoden entdeckt werden und einen Imageschaden produzieren, der in keinerlei Relation zu möglichen Vorteilen steht.
  • Erfolgsgarantien gebe ich nur für solche Bereiche und Maßnahmen, die ich vollständig selbst oder über Partner kontrollieren kann. Keinesfalls aber für Medienplatzierungen von Inhalten oder für andere Ereignisse, die außerhalb meines direkten Einflussgebietes liegen. Denn auch solche Erfolgsgarantien verstoßen gegen die ethischen Richtlinien der PR-Verbände und erzeugen die Versuchung, die garantierten Ziele mit unlauteren Mitteln zu erreichen.